Hans-Jürgen Saknus

„Für ein zukunftsstarkes Hohenlohe“

Herzlich willkommen!

 

 

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Homepage.

Hier finden Sie grundlegende Daten und aktuelle Berichte. Ein Schwerpunkt in den nächsten Wochen und Monaten wird der Landtagswahlkampf 2016 für den Wahlkreis 21 Hohenlohe sein. Mein Team und ich stehen Ihnen zur Verfügung. Auch die vielen Ortsvereine der SPD geben gern Auskunft.

Ich bin Ihr Kandidat! Bitte sprechen Sie mich an bei Veranstaltungen und auf der Strasse, melden Sie sich über das Internet oder schreiben Sie mir. Was bewegt Sie und welche Antworten brauchen wir für ein zukunftsstarkes Hohenlohe.

Unsere Heimat ist Hohenlohe: ländlich und liebenswert, wirtschaftlich fit und weltoffen. Ich setze mich für eine gute Entwicklung in Hohenlohe und im Ländle Baden-Württemberg ein.

In einem kleinen Film habe ich meine Gedanken, Wege und Ziele aufgezeichnet. Viel Spaß beim anschauen. Rufen Sie ihn mit diesem Link auf

#saknusläuft für ein zukunftsstarkes Hohenlohe

Herzliche Grüße

Ihr Hans-Jürgen Saknus

 

 

Veröffentlicht in Wahlen
am 19.03.2016

Caroline Vermeulen und Hans-Jürgen Saknus

Nach dem amtlichen Wahlergebnis hat die SPD im Wahlkreis 21 Hohenlohe 11,5 % der Stimmen erhalten, das sind 7894 Stimmen. Unseren Wählerinnen und Wähler möchten wir für ihr Vertrauen danken!

Hohenloher Sozialdemokraten nach der Landtagswahl

Einer gründlichen Analyse der Landtagswahlergebnisse unterzog sich der SPD-Kreisvorstand. Beifall und Anerkennung erfuhr Hans-Jürgen Saknus für seinen engagierten Wahlkampf und die Kompetenz, mit der er das Programm seiner Partei in allen Veranstaltungen vertreten und auf seinen Wahlkreis heruntergebrochen habe. Dank galt auch Caroline Vermeulen, die als Zweitkandidatin wacker ihre Frau gestanden hatte.

 

Veröffentlicht in Wahlen
am 06.03.2016

Hans-Jürgen Saknus mit Markus Herrera Torrez und Tülay Schmid

Eine Talkrunde mit Tülay Schmid, der Frau von Nils Schmid, dem Landesvorsitzenden und Spitzen­kandidaten der SPD in Baden-Württemberg, dazu hatten der SPD Landtagskandidat Hans-Jürgen Saknus, MdB Annette Sawade und die Hohenloher SPD ins Schloßcafé Nußknacker eingeladen. Zwei Themenkreise wurden herausgearbeitet: Ihren schwierigen Weg aus der Welt ihres Mutterlandes, der Türkei, nach Deutschland, wo sie heute lebt und in dem z.B. ihr türkisches Abitur nicht anerkannt wurde, aber auch die persönlichen Erfolge und die Bereicherung, die sie aus beiden Kulturen gewinnt, beschrieb Tülay Schmid eindrucksvoll. Zum anderen stellte Hans-Jürgen Saknus die Integrationsprojekte vor Ort speziell am Beispiel der Stadt Öhringen vor. Beide waren sich darin einig, dass Einwanderer, Flüchtlinge und Asylbewerber die nötige Unterstützung bekommen müssen, um einen selbstbestimmten Weg der Integration in unsere Gesellschaft zu finden.

Veröffentlicht in Ortsverein
am 01.03.2016

Ein Themenabend

Einen Streifzug durch das Thema „Frauen im Spannungsfeld von Familie und Beruf“ machten interessierte Bürgerinnen und Bürger mit der stv. Landesvorsitzenden der SPD, Leni Breymaier, dem Landtagskandidaten Hans-Jürgen Saknus und der Bundestagsabgeordneten Annette Sawade im Taläckertreff. Ausgehend von den Schwierigkeiten vieler Familien, die Berufstätigkeit beider Ehepartner mit den Anforderungen der Familienmitglieder, seien es Kinder oder pflegebedürftige Großeltern, in Einklang zu bringen, forderte die Referentin, Gesellschaft und Unternehmen müssten vielfältige Hilfen und Unterstützungssysteme bereitstellen, wenn nicht weiterhin die Frauen die Hauptlast dieser Situation tragen sollen. Noch immer sei es selbstverständlich, dass die Mütter durch Ausstieg aus dem Beruf die Hauptlast der Kinderbetreuung tragen und danach in Teilzeitbeschäftigung den Wiedereinstieg suchen, der zu oft in weniger gut bezahlten Arbeitsverhältnissen stattfindet mit der Konsequenz, dass diese Frauen meist kaum Rentenansprüche erreichen, die

Veröffentlicht in Wahlen
am 20.02.2016

Carolin Vermeulen, Hans-Jürgen Saknus, Rainer Glincka und Rolf Stirn

Strom und Wärme in einem geschlossenen Stoffkreislauf zu erzeugen und ohne Einsatz endlicher Energieträger in flexibel gestaltbaren Mengen bereitzustellen, diesem Ziel kommt die Biogasanlage in Hesselbronn beeindruckend nahe, wie Rolf Stirn dem Landtagskandidaten der SPD, Hans-Jürgen Saknus, der Zweitkandidatin Caroline Vermeulen und interessierten Bürgern engagiert darlegte. Zwei Drittel des Gases würden von den Stadtwerken Schwäbisch Hall in Strom und Fernwärme umgesetzt, ein Drittel diene vor Ort der Elektrizitätsgewinnung und Wärmeversorgung von 8 Wohnhäusern, 11 weitere seien in naher Zukunft vorgesehen.

Veröffentlicht in Bundespolitik
am 14.02.2016

Sigmar Gabriel mit Annette Sawade und Hans-Jürgen Saknus

Vizekanzler und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel kam zu Besuch des Vorzeigeunternehmens und hidden champions ebmpapst in Hollenbach. Dort steht das neueste Werk des Lüfter-Unternehmens. Chef Rainer Hundsdörfer begrüste den prominenten Gast. Auch Annette Sawade und Hans-Jürgen Saknus waren vor Ort und begleiteten den SPD Vorsitzenden durch den Betrieb.

Als Thema Nummer ein war die Industrie 4.0 auf einer Schautafel vorbereitet. Wie sieht der Planungs- und Organisationsablauf der Zukunft aus? Für das Unternehmen schon länger Normalität. Alle Prozesse sind miteinander vernetzt. Wie abhängig man allerdings von der Zulieferkette ist, zeigt der Blick ins Lager. Die vorrätigen Teile reichen für 1-2 Tage volle Produktion.

Probleme bereiten jedem innovatiovem Unternehmen die Plagiatbauer. Einige typische Nachbauten wurden den Gästen gezeigt: mal unter fremden Namen, mal mit gefälschtem Logo von ebmpapst. Die Qualität leidet immer und es wird für die Kunden immer wichtig sein, mit dem Hersteller in guter Partnerschaft zu arbeiten.

Das Thema TTIP ist mehr für den Mittelstand interessant und wichtig, als für die großen Konzerne. Abbau von Handelshindernissen und Normenangleichung sparen Kosten für die Unternehmen.